02132-914 14 54 kontakt@praxiscaston.de
Seite auswählen

GANZHEITLICHE MEDIZIN CASTON

Gerne heiße ich Sie willkommen in meiner ganzheitlich ausgerichteten Praxis in Meerbusch.

Für Sie verbinde ich als Allgemeinärztin die schulmedizinische Diagnostik und Therapie mit bewährten und erprobten Möglichkeiten der naturheilkundlichen ganzheitlichen Methoden, vorwiegend bei chronischen Krankheiten wie z.B. bei Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und chronischen Schmerzen.

Krankheitsbilder

Folgende Krankheitsbilder sind hervorragend ganzheitlich behandelbar:

  • Migräne
  • Reizdarm
  • Chronische Sinusitis/Cystitis
  • Fibromyalgie
  • Tinnitus
  • Burnout
  • Lipödem
  • Vitamin-D Mangel
  • ADHS

Neuraltherapie nach Huneke

Indikationen für Neuraltherapie:

  • Migraine
  • chronische Sinusitis
  • chronische Harnwegsinfekte
  • Reizdarm
  • Fibromyalgie
  • HWS-, BWS-,LWS-Syndrom
  • Tinnitus

Durst soll bei uns keiner leiden.

Kaffee und verschiedenes Teesorten stehen für Sie bereit. Und haben Sie einen Termin vereinbart, entfällt in der Regel, ausser es kommt ein Notfall dazwischen, die Wartezeit.

Durst soll keiner bei uns leiden.

Kaffee und verschiedenes Teesorten stehen für Sie bereit. Und haben Sie einen Termin vereinbart, entfällt in der Regel, ausser es kommt ein Notfall dazwischen, die Wartezeit.

Unser gemütliches Wartezimmer

Ganzheitliche Medizin ist nicht nur ein Begriff, sondern eine „façon de vivre“, die bereits im Wartezimmer beginnt und Ihr Problem ist unsere Aufgabe.

Parkplätze vor der Praxis

Kostenfreie Parkplätze mit Parkzeiten von 1 – 3 Stunden in ausreichender Menge direkt gegenüber der Praxis. Dabei allerdings bitte an die Parkscheibe denken!

GANZHEITLICHE MEDIZIN CASTON

Gerne heiße ich Sie willkommen in meiner ganzheitlich ausgerichteten Praxis in Meerbusch.

Für Sie verbinde ich als Allgemeinärztin die schulmedizinische Diagnostik und Therapie mit bewährten und erprobten Möglichkeiten der naturheilkundlichen ganzheitlichen Methoden, vorwiegend bei chronischen Krankheiten wie z.B. bei Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und chronischen Schmerzen.

Sie leiden z.B. unter Migräne, Reizdarm, chronischer Sinusitis, Fibromyalgie, Tinnitus, dem Burnout-Syndrom durch beruflichen oder privatem Stress, Lipödem, Vitamin-D Mangel oder ADHS, so sind Sie prädestiniert für die ganzheitliche, homöopathische Behandlung.

Lesen Sie mehr dazu unter der Rubrik Krankheitsbilder. Für Ihr besseres Verständnis erkläre ich Ihnen, abhängig und passend zu Ihren Beschwerden, welche Ursachen es dafür gibt und wie Fehlfunktionen sowie Mangelerscheinungen in Ihrem Körper überhaupt zu Ihren Beschwerden führen können.

Gemeinsam erarbeiten wir das passende Konzept für Ihre zukünftige Heilung und Ihr Wohlbefinden.

Sie können bei mir darauf bauen, dass Sie niemals mit unnötigen Medikamenten versorgt und zum Versuchskaninchen der Pharmaindustrie werden.

PROFIL

  • Medizinstudium Universität Düsseldorf
  • Weiterbildung Innere Medizin, Uniklinik Düsseldorf
  • 1998 – 2002 Akupunktur Weiterbildung, Dägfa
  • 2010 Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Fortbildung Arbeitskreis Mikrobiologische Medizin, Herborn
  • 2012 – 2013 Biologische Schmerzmedizin, IGHH
  • 2014 Ausbildung Scenartherapie, SCENARakademie Deutschland
  • 2015 Ausbildung Neuraltherapie Baden-Baden, Gesellschaft für Neuraltherapie nach Huneke, IGNH

NEURAL-THERAPIE

Die Neuraltherapie nach Huneke dient zur Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen sowie zur Regulation von Entzündungszuständen und zur Beseitigung von Störfeldern.

Bei der Neuraitherapie wird ein Lokalanästhetikum, meist Procain, an Nervenaustrittspunkte oder Segmente injiziert, um Schmerzen oder Entzündungen im Sinne einer körpereigenen Regulation zu beheben.

Die Injektion kann auch an bestimmten Körperregionen (Segmenten) vorgenommen werden, die im Sinne von Regelkreisen miteinander verschaltet sind. Dadurch kann auch ein Heilungsprozess in einem von dem Entzündungs- oder Schmerzgeschehen entfernten Areal in Gang gesetzt werden.

Indikationen für Neuraltherapie:

  • Migraine
  • chronische Sinusitis
  • chronische Harnwegsinfekte
  • Reizdarm
  • Fibromyalgie
  • HWS-, BWS-,LWS-Syndrom
  • Tinnitus

MERIDIAN-THERAPIE

Die Akupunktur ist eine seit Jahrhunderten bewährte Heilmethode aus der traditionellen chinesischen Medizin, die nicht nur die körperliche, sondern auch die psychische Ursache von Krankheiten berücksichtigt.

Die Akupunktur als Methode eignet sich zur Behandlung von Funktionsstörungen, nicht aber zur Heilung von organischen Schäden, bei denen bereits Gewebe zerstört ist. So zum Beispiel kann bei  einer Gelenkarthrose das geschädigte Knorpelgewebe nicht erneuert werden,  aber Schmerzen im Bereich von Bändern, Muskeln und Bindegewebe gelindert werden.

Bei der Körperakupunktur werden feine Einmalnadeln millimetertief an festgelegte Akupunkturpunkte gesetzt, wodurch ein kurzfristiger Reiz ausgelöst wird.

Durch den Nadelreiz werden im Gehirn körpereigene Substanzen, z.B. Endorphine und Enkephaline, freigesetzt, die zu ener Schmerzlinderumg und teilweise auch zu einer Stimmungsaufhellung führen.

Anwendungsgebiete für Akupunktur sind:

  • Migraine
  • Heuschnupfen
  • Tennisellbogen
  • Fibromyalgie
  • HWS-, BWS-, LWS-Syndrom
  • Tinnitus

Bei der Ohrakupunktur werden feinste Nadeln in bestimmte Punkte gesetzt. Zu den oben genannten Anwendungsgebieten sind hierbei vor allem psychovegetative Erkrankungen gut beeinflussbar:

  • Erschöpfungssyndrom
  • Schlafstörungen
  • Nikotinabhängigkeit
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • etc.

Ein Vorteil bei der Ohrakupunktur besteht darin, dass im Anschluss an die Verweildauer der Nadeln im Ohr nach ca. 25 Minuten sog. Dauernadeln gesetzt werden können, die die Wirkung der Akupunktur verlängern. Diese Dauernadeln können vom Patienten einfach entfernt werden, wenn sie stören.

ALLERGIEDIAGNOSTIK und THERAPIE

Bei der Pollenallergie setze ich eine naturheilkundliche Injektionstherapie ein, die mehrere Vorteile bietet:

  • Sie ist frei von Nebenwirkungen.
  • Die Behandlung findet während der Pollensaison statt.

Eine Wirkung ist in den meisten Fällen schon bei der ersten Injektion feststellbar. Diese Wirkung hält anfangs nur kurze Zeit an, verlängert sich aber von Injektion zu Injektion, bis zur Beseitigung der Allergie.

Parallel dazu erfolgt die Einnahme einer homöopathischen Lösung.

EIGENBLUT-THERAPIE

Eigenblutbehandlungen werden zur Therapie verschiedener chronischer Krankheiten eingesetzt, z.B. bei Allergien und Infektanfälligkeit.

Diese Methode wird als Reiztherapie zur Immunmodulation des Organismus eingesetzt.

Das Eigenblut kann auch mit homöopathischen Substanzen versetzt werden.

MIKROBIOLOGISCHE DARMSANIERUNG

Die Darmflora spielt bei Reizdarm und Nahrungsmittelunverträglichkeiten die maßgebliche Rolle. Liegt ein Ungleichgewicht in der Darmflora vor, kommt es zu einer Verschlechterung des Immunsystems, zum vermehrten Auftreten von Allergien und Unverträglichkeit kommen.

Daher spielt die Analyse der Darmflora mit Hilfe von mikrobiologischen Tests eine entscheidende Rolle in der Behandlung der Ursachen für viele chronische Krankheiten. Anhand einer Floraanalyse werden therapeutische Möglichkeiten aufgezeigt und durch Lakto- und Bifidobakterien wiederhergestellt.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Herstellung einer sog. Autovaccine, die anhand der Stuhlanalyse individuell für den Patienten hergestellt wird. Dabei werden vorwiegend Colibakterien als Ausgangsmaterial verwendet und im Sinne einer Eigenimpfung in steigender Dosierung eingesetzt. Hierdurch erhält man bei der Therapie eine zusätzliche Möglichkeit der Immunmodulation. Dieser Gesichtspunkt ist von Bedeutung, da oft die alleinige Einnahme von Bakterien nicht ausreicht.

Eine mikrobiologische Behandlung ist sinnvoll bei:

  • Reizdarm
  • chronischen Infekten (Atemwegsinfekten, Harnwegsinfekten)
  • Candidabesiedlung
  • Allergien

STÖRFELD-THERAPIE

Unter Störfeldern versteht man Krankheits- und Entzündungsherde, die auf weiter entfernt gelegenes Gewebe ausstrahlen können und im Sinne einer Fernwirkung chronische Krankheitszustände hervorrufen können.

Durch die Neuraltherapie wird die chronische Dauerreizung im Gewebe unterbrochen und die Funktionsstörung behoben.

Operationsnarben und Verletzungen wirken als Störfelder, die mit Hilfe der Neuraltherapie durch Umspritzung oder Unterspritzung entstört werden.

Ziel der biologischen Schmerztherapie ist es, die Ursache zu behandeln, und nicht den Schmerz als Symptom zu unterdrücken.

Bei folgenden Krankheitsbildern ist eine biologische Schmerztherapie sinnvoll:

  • HWS-BWS-LWS-Syndrom
  • Myogelosen
  • Intercostalneuralgie
  • Fersensporn
  • Achillodyynie
  • Fibromyalgie
  • Migraine

ERNÄHRUNGS-THERAPIE

Gibt es ein einheitliches Ernährungskonzept?

Im Laufe der Jahre sind immer wieder andere Ernährungslehren dazugekommen. Entscheidend sind sowohl Ihre Beschwerden als auch Ihr persönliches Anliegen. So individuell wie jeder Mensch sollte auch die Ernährungsberatung sein.

Ist es das Ziel, den Blutzucker zu normalisieren  (bei einem Diabetiker) oder Gewichtsreduktion oder Beschwerden, die durch eine Nahrungsunverträglichkeit hervorgerufen werden?

Dazu gibt es den Nahrungsmittelbluttest für Unverträglichkeiten, mit dem man die häufigsten Nahrungsmittel auf ihre Verträglichkeit untersuchen kann. Wir verwenden den sog. Kyberallergoplextest, bei dem:

  • Milch
  • Milchprodukte
  • Fleischsorten
  • glutenhaltige Getreidearten
  • Obst
  • Gemüse
  • Gewürze
  • Nüsse
  • Soja
  • Kaffee und Honig auf ihre Verträglichkeit immunologisch getestet werden.

Glutenunverträglichkeit und Histaminintoleranz sind häufig. Zur Unterstützung des Stoffwechsels haben wir ein Konzept, das u.a. eine unterstützende Stoffwechselspritze auf homöopathischer Basis mit Ernährungsberatung ergänzt.